Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

Rhön

 

 

Heiratsmarkt

 

 

Thüringen Vernetzt
 
 

Schlepper-Club Fischbach

Zweites Schleppertreffen in Fischbach

Vorsitzender Herr Frank Walter

Unter der Linde 1
36452 Kaltennordheim OT Fischbach/Rhön

3. Schleppertreffen in Fischbach

Drittes Schleppertreffen in Fischbach

 

 

Am 21. August 2016 fand in Fischbach auf der Festwiese am Schullandheim das  dritte Schleppertreffen statt. Eingeladen hatte der Schlepperclub Fischbach.  Zirka  100 Schlepper  konnten bestaunt werden.   Alle namhaften Vertreter des deutschen Schlepperbaues waren vertreten, darunter so klangvolle  Namen  wie Lanz, Deutz, Hannomag, Nortrak,  Güldner, Kamer, Holder, Unimog, Primus usw. Aber auch Schlepper aus dem Ifa Traktorenwerk Nordhausen waren  anwesend, darunter auch ein sehr schön restaurierter Famulus. Der kleinste Traktor war ein Rasentraktor mit Anhänger, gefahren von  dem 12 Jährigen  Adrian Schöne aus Fischbach. Der größte war ein K 700. Erstmalig waren auch mehrere Schlepper mit Anbau- und Anhängegeräten vertreten.

 

Den zahlreichen Gästen wurde die Geschichte des Schlepperbaues vorgeführt und damit auch demonstriert, wie mit der Entwicklung der Landtechnik die schwere körperliche Arbeit der Bauern reduziert wurde. Die beiden ältesten Schlepper wurden 1941 gebaut.  Am weitesten angereist waren  die Schlepperfreunde  aus Pferdsdorf und ein Eigenbauschlepper aus dem Kreis Hildburghausen. Den 1. Platz für den am schönsten restaurierten Schlepper erhielt Gerhard Wagner aus Kaltenborn mit seinem Lanz Bulldog. Der zweite Platz in dieser Disziplin ging nach Klings an E. Vogt mit einem „Bautz 300“ und den dritten Platz erhielt Tobias Munkelt aus Urnshausen mit seinem „ZT323-A“.

 

Zahlreiche Händler rundeten das Fest ab. Für die Schlepperfahrer gab es  Soljanka  aus der Feldküche, alle anderen Gäste wurden vom Schullandheim von Horst Hössel und seinen fleißigen Helfern bestens versorgt. Um 13:00 Uhr fand die Rundfahrt der Schlepper durch den Ort stat. Den Nachmittag gestalteten die „Kaltennordheimer Spatzen“ mit zünftiger Blasmusik. Die ab und zu einsetzenden kurzen Regenschauer taten der Veranstaltung keinen Abbruch. Unterstützt wurde der Schlepperclub  vom  Schullandheimverein und der Feuerwehr Fischbach. Es  war eine rundum gelungene Veranstaltung für die der OT-Bürgermeister Gerhard Schmidt den Veranstaltern und Helfern herzlich dankte.

 


Aktuelle Meldungen

Schlepperklub Fischbach

(15.01.2016)

Der Fischbacher Schlepperklub kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Den Freunden alter Landtechnik ist es gelungen alte, zum Teil  vergessene Landtechnik aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken und erfolgreich zu restaurieren. Wo Originalersatzteile fehlen oder nicht mehr zu beschaffen sind werden sie nachgebaut. Auf den Schleppertreffen in ganz Südthüringen sind sie dann damit zu treffen und demonstrieren, wie die Landtechnik sich im letzten Jahrhundert entwickelt hat. Damit zeigen sie auch ein Stück Kulturgeschichte. Die Schlepperfreunde haben im abgelaufenen Jahr viele andere im Ort ansässigen Vereine bei ihren Feierlichkeiten unterstützt gemäß dem Fischbacher Grundsatz „Vereine helfen Vereinen“. Höhepunkt für sie war natürlich ihr eigenes Fest, das Schleppertreffen in Fischbach am Schullandheim. Viele Schlepperfreunde aus nah und fern waren angereist und erlebten einen ereignisreichen Tag. Leider spielte das Wetter nicht ganz mit, aber Schlepperfahrer sind hart im Nehmen. Schon jetzt haben sie feste Veranstaltungstermine für 2016. Dann wird es  am 21. August wieder ein Schleppertreffen in Fischbach geben. Der Vorstand des Schlepperklubs dankt allen Klubmitgliedern und all jenen, die den Klub unterstützt haben, für die geleistete Arbeit und wünscht ihnen alles Gute für das neue Jahr.

 

Der Vorstand