Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

Rhön

 

 

Heiratsmarkt

 

 

Thüringen Vernetzt
 
 

Jugendclub Fischbach

Eröffnung des Jugendclubs

Lucas Salzmann

Umpfenstraße 42
36452 Kaltennordheim OT Fischbach/Rhön

Der Jugendclub ist eine Einrichtung der öffentlichen Jugendhilfe. Er wird ehrenamtlich und eigenverantwortlich geleitet durch Jugendliche. Der Caritasverband für die Regionen Fulda und Geisa e.V. koordiniert, leitet an und unterstützt die Jugendlichen in ihrer ehrenamtlichen Verantwortung.

Des Weiteren gibt es eine Vielzahl von Aktivitäten und Angebote für Kinder- und Jugendliche im Alter von 8-21 Jahren. Aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise finden Sie unter: www.caritasjugend.de

Öffnungszeiten Jugendclub:

Die Termine werden in Kürze bekanntgeben.

 

Öffnungszeiten Schülertreff:    15.00 Uhr - 18.00 Uhr

 

20. September 2018

01. und 22. November 2018

13. Dezember 2018

 

 

Weg von der Straße – rein in den Jugendclub

 

Mit Geschenken und Wünschen, und der Hoffnung, dass es gelingen mag, kamen die Gratulanten zur Übergabe des Jugendclubs in Fischbach.

 

Die Jugend in Fischbach hat wieder ein Dach über dem Kopf. Im ersten Obergeschoss in der alten Schule, direkt neben dem bereits bestehenden Schülertreff der Caritas, haben jetzt auch die Jugendlichen wieder einen Ort, der ihnen zunächst an den Wochenenden Raum für eine gemeinsame Freizeitgestaltung bietet.

Nun war die offizielle Übergabe, die kaum mehr freie Plätze bot. So viele Gäste folgten der Einladung. „Überwältigend“ sei das, damit habe niemand gerechnet, sagte Florian Görtner. Dabei fand der stellvertretende Jugendclubleiter besonders „schön“, dass die „hohen Leute“ gekommen waren wie Martin Müller vom Jugendhilfeausschuss Wartburgkreis, Erik Thürmer, Bürgermeister der Stadt Kaltennordheim und Uwe Jung, Ortsteilbürgermeister von Fischbach. Natürlich durften Daniela Tischendorf, Leiterin der Caritas-Jugendsozialarbeit in der Planungsregion 3 im Wartburgkreis, und Silke Grosch vom Jugendbüro der Caritas in Dermbach nicht fehlen. Auf sie kamen die Fischbacher Jugendlichen vor knapp einem halben Jahr zu, „weil sie wieder einen Jugendclub haben wollten.“ Bis vor drei Jahren gab es bereits einen solchen Treffpunkt in der alten Schule. Dann kam der Putz von der Decke, die Fenster waren undicht, so dass wegen baulicher Mängel der Jugendclub geschlossen werden musste. Das ist vorbei, die Decke ist gemacht, der Kreis finanzierte die neuen Fenster im ersten Obergeschoss mit. Auch die Jugendlichen selbst haben mit angepackt, gemalert und geputzt. Trotzdem ist noch nicht alles fertig. So manche Wand kann noch etwas Farbe vertragen, die grell scheinenden alten Lampen sollen ersetzt werden und Dekoration für Gemütlichkeit sorgen. Die Sofas, die im Raum stehen, sind zwar noch nutzbar, jedoch zum Teil beschädigt. Auch hier gibt es Bedarf, gerne auch an Möbel-Spenden. Für den Start überreichte die Fischbacher Babyflohmarktgruppe gleich einen Scheck über 500 Euro – ein Teil vom Erlös des Kinderfestes im Juni. Damit geht der Wunsch der engagierten Mütter in Erfüllung, „das Geld im Ort zu lassen“. Und, sie denken weiter. Auch ihre, meist noch kleinen Kinder, sollen später genauso  diesen Jugendclub nutzen können. Martin Müller vom Jugendhilfeausschuss jedenfalls wäre froh gewesen, wenn er zu seiner Jugendzeit einen solchen Treffpunkt gehabt hätte. Es sei wichtig, einen Ort zu haben, der Raum für Hobbies bietet, und für selbständiges und verantwortungsbewusstes Handeln. Das muss gelernt werden, vorausgesetzt, es finden sich Jugendliche, die bereit sind, diese große Verantwortung als Clubleitung zu nehmen. In Fischbach gab es da keine Probleme. Obwohl dies sicher keine leichte Aufgabe ist, wie Erik Thürmer vermutet. Doch die volle Unterstützung der Stadt sei gewiss. Schließlich sei es wichtig, die Jugend im ländlichen Raum zu halten, ihnen Perspektiven vor Ort zu bieten. Dass die jungen Menschen mit dem Jugendtreff nicht alleine gelassen sind, versicherte auch Uwe Jung. „Wenn es Probleme gibt, muss sofort darüber geredet werden.“ Der Ortsteilbürgermeister zeigte sich stolz auf die zahlreichen Vereine im Ort, „die das ganze Jahr über eine tolle ehrenamtliche Arbeit leisten“. Nun gehört auch der Jugendclub dazu, denn, die Betreuung des Clubs durch die jugendliche Leitung beruht auf ebensolchem Ehrenamt - unterstützt durch die Mitarbeiterinnen der Caritas. Besonders Silke Grosch, die, gemeinsam mit Ines Bäumel, der Fischbacher Jugend als Ansprechpartnerin zur Seite stehen wird und sich begeistert zeigte von der schnellen Umsetzung seitens der Stadt. Mit Herbstbeginn hat es mit dem Einzug geklappt. Ein guter Zeitpunkt. Dazu sei es ein glücklicher Umstand, dass die Räume vom Schülertreff und dem Jugendclub direkt nebeneinander liegen. Somit könne leichter ein Übergang geschaffen, Ängste „vor den Großen“ abgebaut werden. Um das Zusammenwachsen weiter zu stärken, gibt es  bei der Caritas seit vergangenem Jahr eine betreute Zeit, die die Jugendlichen einmal pro Woche im Schülertreff übernehmen. Für anderthalb Stunden gestalten sie dann als Betreuer die Zeit mit den Kindern. So soll es auch in Fischbach werden. Der Jugendclub ist für die Caritas der 36. in der Planungsregion 3, der sich selbst verwaltet. Dazu kommen 16 Schülertreffs. Für die nächsten fünf Jahre besteht der Vertrag. 5 Jahre in denen die Jugendlichen frühzeitig lernen sollen, in dieser Gemeinschaft ein eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben zu führen. Darauf freuen sich die Dennis Vogt, Felix Görtner und Nils Breunung allemal. Angst vor der Verantwortung haben sie keine. Vielmehr vertrauen sie der Vernunft der 14 bis 23-Jährigen, die den Jugendclub von nun an immer freitags und samstags besuchen können. „Wir sind froh, einen festen Platz zu haben“, sagen sie und freuen sich darauf, an der Gestaltung noch einiges verändern zu dürfen. Langweilig wird es in keinem Fall. Tischtennisplatte, Dartscheiben, Billardtisch und Fernseher gehören zur Ausstattung. Die Küche neben dem Schülertreff darf mitgenutzt werden. Die Voraussetzungen sind geboten, die Freude auch, „auf schöne Stunden“. (Text: Katja Schramm)

 

Infokasten

 

 

Jugendclub Fischbach

 

Leitung:

Lucas Salzmann – Leiter

Florian Görtner und Robin Kirsch – Stellvertreter

 

Öffnungszeiten:

immer freitags von 19 bis 24 Uhr,

samstags von 18 bis 23 Uhr

 

 

 

Weitere Ansprechpartner:

. Caritas - Jugendsozialarbeit

  Hinter dem Schloss 1

  36466 Dermbach

  Telefon: 036964 - 95089

  Fax:       036964 - 833541

 

. Jugendsozialarbeiterin

  Silke Grosch

  Mobil: 0151 / 15361228

  Mail:  

 

. jugendsozialarbeiterin

  Sabine Gerber

  Mobil: 0171 / 7882691

  Mail: