Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Die Rhön würdigt Andreas Fack

Kaltennordheim, den 17.11.2017

Im Dezember 2016 wurde den Freunden der Rhön mit der Buchveröffentlichung „Der Rhönlieddichter Andreas Fack“ ein Denkmal für Zuhause geschaffen. Die Autoren Dr. Ing. Siegfried Baumgart, Carola Schmidt, Claudia Greifzu und Klaus Schmidt haben über Jahre das Wissen über das Leben von Andreas Fack zusammengetragen. Dazu gehörte auch das umfangreiche Werk von Andreas Fack, welches sich in seinen Liedern und Gedichten ausdrückt. Aber auch die Personalakte vom Oberlehrer Andreas Fack komplettierte den Blick auf seinen Lebenslauf. Dies alles ist in ein wertvolles Buch eingeflossen. Auch wenn zahlreiche Leser bereits das Buch erworben haben, war es ein gemeinsamer Wunsch, Andreas Fack im Rahmen einer Buchlesung ergänzt um ein umfangreiches kulturelles Programm zu würdigen. Neben Landrat Reinhard Krebs und Landtagsabgeordneten Manfred Grob waren zahlreiche Ehrengäste gekommen, die das Projekt materiell und ideell unterstützt haben. Claudia Greifzu, die den Abend moderierte, nutzte im Namen des Autorenteams die Gelegenheit, sich bei all diesen Menschen zu bedanken. Landrat Reinhard Krebs und Bürgermeister Erik Thürmer würdigten in ihren Grußworten das Schaffen des Heimat- und Geschichtsvereins Merlins e.V., welcher es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht hat, die Geschichte der Stadt und der Region in allen Facetten zu beleuchten, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und der Nachwelt zu erhalten. Anschließend las Dr. Baumgart aus dem Buch und zeichnete den Lebensweg von Andreas Fack nach. Die Lesung wurde von einer Fotopräsentation per Videobeamer begleitet. Carola Schmidt übernahm die Lesung einzelner Kindergedichte von Andreas Fack und präsentierte aus dem Fundus des Vereins die original Angel von Andreas Fack, mit der sie im Saal die damalige Technik des Forellen-Fischens demonstrierte. Zwischen den einzelnen Programmpunkten sowie zum Abschluss griff Ortsteilbürgermeister Ulrich Schramm in die Tasten und brachte den Saal zum Singen. Das Rhönlied durfte dabei natürlich nicht fehlen, aber auch andere Stücke, wie der „Rhönmarsch“, die Lieder „Ich grüß dich Rhön“ und „Noch jüngst von Stürmen umtost“ oder das „Krayenberglied“ konnten dank der ausgeteilten Liedzettel von allen Gästen mitgesungen werden.

Dieser tolle kulturelle Abend fand seinen Ausklang, wie konnte es auch anderes sein, in der Stammgaststätte von Andreas Fack, dem Gasthaus „Zum Hirsch“. Beim gemeinsamen Andreas Fack-Essen, würdigte Christian Eitze Andreas Fack auf kulinarische Weise. Mit Rhönforellen, Wild und Rhöner Fleischhütes wurden die Gäste an der gemeinsamen Tafel verwöhnt. So blieb dieser Abend mit seinen unterschiedlichen Höhepunkten allen Gästen in guter Erinnerung.